Online-Ausgabe

Dİyalog


Interkulturelle ZeıtschrIft für GermanIstIk

ISSN 2148-1482

 

Organ des türkischen Germanistenverbandes GERDER

  Startseite  | über die ZeitschriftRedaktion | Ausgaben | Call for Papers | Begutachter | internationaler Wissenschaftsbeirat | Aktuelles 

 

Jg. 2015/1                                   Anschriften der AutorInnen  | GutachterInnen dieser Ausgabe | Inhaltsverzeichnis als PDF-Datei

 

INHALTSVERZEICHNIS

 

Vorwort des Editors

DEUTSCHE LITERATUR

Germanien
Ein Beitrag zu Herders Vorstellung über Staat und Nationalität | 1

Max Florian Hertsch, Ankara

Einige Bemerkungen zum Gedicht „Füße hast du und Flügel“ von Christa Peikert-Flaspöhler |  13
Otto Holzapfel, Freiburg i. Br.

INTERKULTURALITÄT - INTERMEDIALITÄT 

Die muslimische Präsenz in Deutschland: Zu Burhan Qurbanis Shahada | 21
Anna Daszkiewicz, Gdańsk

Bilderspiele. Sabahattin Alis Kürk Mantolu Madonna als Hypertext von Leopold von
Sacher-Masochs Venus im Pelz
| 42

Onur Kemal Bazarkaya, Tekirdağ

Otobiyografiler, Kendini ve Yaptıklarını Önemsemektir | 56
Nazire Akbulut, Ankara

TRANSLATIONSWISSENSCHAFT

“Oz Büyücüsü” Örneğinde Fantastik Çocuk Kitabı Çevirisi Üzerine | 68
Dilek Altınkaya Nergis, Gülçin Uğur Aslankabaklı, İzmir

ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT

Almanca Hazırlık Öğrencilerinin Yazılı Anlatım Yanlışlarının Çözümlenmesi | 85
Saliha Çevik, Dursun Zengin, Ankara

REZENSIONEN

Gurbetçinin Edebiyatı |99
Oktay Atik, Tekirdağ

Duino Ağıtları ile Bir Meleğin Yakarışı – Dualar Adlı Yapıtlarda Melek İmgesi  | 102
İnci Aras, Eskişehir

Arada Bir… Şiirler. Yabancı Dil Olarak Almanca. A1-C1 Düzeyi  | 108
Dalım Çiğdem Ünal, Ankara

Einführung in die Sprachwissenschaft | 111
Gülrû Bayraktar, Ankara

Festschrift für Prof. Dr. Yılmaz Özbek zum 67. Geburtstag | 113
Fatma Dağabakan, Erzurum

BERICHT

Bericht zum Workshop „Deutsche und Türkische Stereotype im Vergleich“ | 118
Sevinç Sakarya Maden, Edirne

 

(Die in dieser Zeitschrift geäußerten Meinungen und Kommentare unterliegen der Verantwortung der
AutorInnen und spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Herausgeberschaft bzw. des GERDERs wider.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GERDER | Allgemeine Richtlinien für die Herausgabe Redaktionelle Richtlinien | Kontakt | Webmaster